Montag, 18. Dezember 2017

Tee-Adventskalender 2017

Hallo, mein liebes Tagebuch ähhhm... Blog. Es wird Zeit aufzuwachen! Lange genug hast du ja geschlafen... zzzz
Denn Claudia von Alltagsbunt ruft uns zu einer Teerunde. Nein, sogar zu 24 Teerunden! 

 
 Für den Tee-Adventskalender habe ich meinen Lieblingstee ausgesucht - Minze mit Zitrone. Für die Karten wählte ich einfache Motive aus. Viele Blogger aus unserer Teerunde und Blogleser haben Kinder und Kinder basteln so gerne. Vielleicht möchten einige von euch unsere Ideen nachmachen?
Man benötigt Karton für die Karten, Deko-Klebeband (Washi Tape), eine Schere, einpaar Stifte und Lust auf Basteln :) Die Fotos sind selbsterklärend. Einen Tipp hat meine Tochter - den Tape nicht abschneiden, sondern abreißen. Dann sehen die Kerzen wie abgebrannt aus.
Wir selbst haben nun inzwischen Teenis... große hübsche Mädels sind sie geworden, unsere beiden Schneeweißchen und Rosenrot... Wer weiß, wie lange sie noch Lust auf Basteln haben...
Unser Nesthäkchen macht gerne mit. Immer und überall dabei. Beim Tee-Adventskalender hat er auch mitgemacht. Ich hoffe nur, dass ich tatsächlich in jeden Umschlag einen Teebeutel eingepackt habe. :) Ansonsten bitte ich um Entschuldigung, er war´s ----> :)
 
Wer errät, was als Grundlage für diese Weihnachtsbäume diente?
 Unsere Karten haben wir nicht beschriftet. Vielleicht braucht jemand von euch noch eine Grußkarte? Sie können gerne weiterverwendet werden ;)
Mit diesem Bild von unserem gefroreren Teich und mit Hoffnung auf Schnee zu Weihnachten verabschieden wir uns von euch!

Wollt ihr schauen, wer noch alles beim Tee-Adventkalender mitgemacht hat (außer Tommy)?
Bei Claudia findet ihr eine Liste der Teilnehmerinnen.


1. Dezember: Claudia von "Alltagsbunt"
2. Dezember: Kirsten von "Lila- Laune- Träume"
3. Dezember: Lene von "Jojos kleine Welt"
4. Dezember: Maike von "Froh und bunt"
5. Dezember: Marion von "Kunzfrau- Kreativ"
6. Dezember: Nadine von "Buntraum"
7. Dezember: Veronika von "Kreativhäxli"
8. Dezember: Nicole - also ich - von "Frau Frieda"
9. Dezember: Ev von "Die Farbe Ev"
10. Dezember: Käthe von "Großmutter Käthes Handarbeitsblog"
11. Dezember: Brigitte von "Amselgesang"
12. Dezember: Corinna "Anni' s Strickwahn(sinn)"
13. Dezember: Margot von "Judika"
14. Dezember: Magda von "Schokolädles Zuhause" 
15. Dezember: Heidrun von "Filzis kreative Seiten"
16. Dezember: Steffi von "Steffis Herz im Spiel"
17. Dezember: Nadja von "Filigarn"
18. Dezember: Manu von "Wir vom Ende der Straße"
19. Dezember: Julia von "Draußen hoch zwei"
20. Dezember: Petruschka von "Petra's Fadenspiele"
21. Dezember: Karen von "Mädchenfarbe"
23. Dezember: Jasmin von "Muckel & me"
24. Dezember: Eva von "Verfuchst und zugenäht"
31. Dezember: Heidi von "Heidis grüne Ecke"

Donnerstag, 15. September 2016

Spät(hoch)sommerfreuden...






 So ein Mix dieses Jahr aus Hochsommer und Herbst... Die Kürbisse sind schon "fertig", die Gräser sind in Hochform und die Heide springt von alleine in Einkaufskörbe.
Zum Rasen sähen hat das Wetter perfekt gepasst. Schön warm. Und Wasser im Teich wird auch nie alle. Nach fünf Tagen (!) sah man die ersten Grashalmen.
Und die "Deko" der Nachbarn leider auch :)

Freitag, 9. September 2016

Vom Winter fertig werden.

In vier aufregenden und immer noch stressvollen Wochen seit meinem letzten Post ist viel passiert. Wir waren (dank unserem Tiefbauer... Wer ist hier eigentlich der Auftraggeber?!) immer eingespannt. Sei es Fragen gewesen, wie wir dies oder das umgesetzt haben möchten oder richtiges Anpacken, wie Feinmodellieren der Böschung, Verlegen der Terrassenplatten und Pflastersteine der Einfahrt (da machte mein Mann mit), Entfernen von Unkraut vom Verteilen der Muttererde (da konnte ich mit meiner jahrelanger Erfahrung glänzen ;) ), Austausch der Erde in den Beeten entlang der Terrasse (ich sage nur - steinharter, trockener Lehmboden, der Grabgabel biegt)... Alles haben wir mitgemacht. Und sind jetzt stolz und sehr froh über das Ergebnis. Die Einfahrt, die Terrasse und die Wege rechts und links ums Haus und Garage sind fertig,  Grundstück ist mit frischer Muttererde aufgefüllt und die ersten Rasenhalme sprissen. 
Die erste Blümen-Deko auf der Terrasse ist auch eingezogen. Und der Geizhals in mir freut sich auch, denn der (rollbare!) Blumentopf wollten unsere Büronachbarn wegen Umzug entsorgen.
 Die neuen Beete sind mit frischer Erde gefüllt. Ich kann anfangen zu pflanzen. Ich hatte so viele Pläne in Bezug auf Pflanzen, dass ich inzwischen nicht mehr weiß, was nun mein Vorzugsplan war... Ich weiß nur - Hortensien, Gräser, Echinacea. Das muss "Klasse!" aussehen, ich hatte es schon in meinen Träumen... Darf ich etwa von vorne anfangen?..
Am besten lässt sich am Wasser träumen.
 Und Ideen kann man auch während der Arbeit, z. B. bei einem Ortstermin ;) , einholen. Ist diese Kombination von Reitgras Karl Förster und Birken nicht wundervoll? O´k, die Birken müssen jetzt nicht unbedingt in meine Beete einziehen, aber Reitgras ist schon toll.
Liebe Birgit, Claudia, Jani, Sigrun, Catrin und Christine (Willkommen!), ich danke euch für eure lieben Kommentare. Ich schaffe zur Zeit leider eher selten zu antworten oder bei euch zu kommentieren, aber ich besuche eure Blogs weiterhin sehr gerne, wenn sich eine freie Minute ergibt. Meistens in der Bahn auf dem Weg zu Arbeit :) Ich verfolge euch aber und freue mich immer über eure schönen Gartenfotos, lustigen Begegnungen mit neugierigen Entlein, wundervollen Deko- und Bastelideen und viele anderen Sachen. 
Viele Grüße
Julia

Donnerstag, 11. August 2016

Wenn sich Wohnen wie Urlaub anfühlt...

Nach langer Schweigezeit möche ich mich mal wieder zur Wort melden :)
Juhu, Claudia, ich lebe noch!
Unser Haus ist (fast) fertig, wir sind umgezogen. Es ist so toll, es fühlt sich alles so schön an. Ich muss mich ganz schön zusammenreißen, um zu begreifen, dass der Alltag eingekehrt ist.
 Dank Wassernähe fühle ich mich beim Frühstuck wie im Urlaub. Und muss dann doch zur Arbeit :)
Der ganze Stress hat sich auf jeden Fall gelohnt.
Und am Abend wird man mit so einem Sonnenuntergang belohnt:

Ich gebe zu, ein paar Meter muss ich bis zum Wasser laufen. Aber das tue ich gerne...

Heute gibt es nur "draußen-Bilder". Im Haus ist viel zu chaotisch. Wohnzimmerschränke sind noch nicht eingeräumt, die Küche kommt erst nächste Woche (eine laaaangeee Geschichte.., momentan steht ein Provisorium), Flur muss noch einmal gestrichen werden, das Bad im OG ist auch noch nicht ganz fertig. Aber... wir sind angekommen und das ist gut so!

Freitag, 24. Juni 2016

12tel Blick (05/2016)

Ich habe ja nie angekündigt, dass ich Traditionen breche und mein 12tel Blick gleich am Anfang des Monats poste... Aber nach dem ich feststellte, dass ich den Mai-Blick komplett vergessen habe und mir das nicht mal aufgefallten ist...
musste der Juni-Blick noch schnell dazwischen geschoben werden.
Nun habe ich es geschafft, alles endgültig durcheinander zu bringen. Ich "verkaufe" mein Fast-Juni-Blick trotzdem als Mai-Blick. Ihr verzeiht mir?

Der "Urwald" entwickelt sich die letzte Zeit unkontrolliert, die Unkräuter lachen über mich und
der Teich macht dem Urwald gleich nach. Seht selbst:
Wer ganz genau guckt, entdeckt im Urwald eine wesentliche Veränderung. Das Grundstück ist eingezäunt. Der Zaun ist anthrazit und hält sich daher relativ unauffällig im Hintergrund. Leider tut das die quitschblaue Plastik-Sandkastenmuschel der Nachbarn nicht...
Wenn ich mit das Bild mit dem Urwald angucke, dann denke ich mir: "Das krigst du nie in den Griff... Daraus wird nie ein gepflegter Garten" Die Hoffnung stirbt aber bekanntlich zuletzt :)

Alle Monate (ohne Mai...) in Folge:
  
Zum Schluss nocht einige Bilder zur Aufmunterung. 2-3 Eckchen habe ich mittlerweile hübsch :)
Einer meiner Lieblinge - Federgras.
Die spät im Fühjahr umgepflanzte Annabell schwächelt. Es ging aber nicht anders, der Gemüsegarten der Eltern musste freigeräumt werden. Ich bin froh, dass ich sie vorübergehend nah an den Teich gesetzt habe.
Dafür sehen die Hostas schon im ersten Jshr am neuen Platz sehr gut.




Der Rohrkolben (links) ist neugepflanzt und fühl sich wie zu Hause. Blutweiderich kam von alleine.



Die Iris finde ich wurde-wunder-wunderschön.
Was ich nicht so wundervoll finde, sind die Ulmen-Sämlinge. Tausende von Samen mit 100%er Keimgarantie. Grrr...
Binse
Und Badesaison haben wir gestern auch eröffnet!
 Alle 12tel Blicke haben sich wie gewohnt (und viel früher als ich) bei Tabea versammelt.

Montag, 20. Juni 2016

Weiß vor Augen

Dank Kollegenbesuch auf Baustelle waren wir am Wochenende auch mal kurz draußen im Garten.
Mein Weidenstamm"stein"garten kommt auch ohne Aufsicht gut zu recht.

Sonst hätten wir zwei Tage lang nur weiß gesehen :)
Morgens rein ins Haus, die Farbrolle in die Hand und bis zum Abend gestrichen.
Dafür sind Küche und Ess-/Wohnzimmer fast fertig. Die Fensterlaibungen müssen noch den 2. Anstrich bekommen. Das geht aber schnell zwischendurch. Heute wird auch die Farbe für die Wand im Wohnzimmer angemischt. Zwei Wände über Eck möchte ich farbig absetzen. Da seit einigen Jahren Grau meine Lieblingsfarbe ist, fällt mir keine "bessere" Farbe ein. 
Meine Tochter habe ich auch mit "Grau-Virus" infiziert.
Diese Wandgestaltung möchten wir in ihrem Zimmer umsetzten:
Quelle: the yellow cape cod
Ich bin auf Ergebnis gespannt!

Freitag, 10. Juni 2016

Sommer

Die Rosen blühen. Nicht bei uns... Aber die Rosen unserer Nachbarn sind sehr günstig gepflanzt, dass wir auch etwas davon haben :)
Schönes und hoffentlich nicht all zu heißes Wochenende!
Wir müssen noch ein Projekt auf die Beine stellen.